VISUMPOINT
Der Visumspezialist in Deutschland.
Wir machen Kompliziertes einfach.

Welches Visum für Russland benötigen Sie?

Die Bearbeitungszeit auf der Botschaft beträgt ca. eine Woche. Eine Expressbearbeitung innerhalb von 3 Tagen sowie eine SameDay-Bearbeitung im Falle einer vorliegenden Flugbuchung für den nächsten Tag ist auch möglich.

Visumantrag anfordern

Touristenvisum

Das Touristenvisum wird für Touristen (auch für Individualreisende) ausgestellt. Das Visum muss spätestens 24 Stunden vor dem auf der Reisebestätigung angegebenen Einreisedatum ausgestellt sein. Gruppenvisa werden nicht ausgestellt. Das Visum gilt für einen bestimmten Termin und berechtigt zur einmaligen Ein- und Ausreise in die RF. Bei kombinierten touristischen Reisen (z.B. Russland-Baltikum-Russland) muss ein zweifaches Visum beantragt werden.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • Online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf weißem Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • Versicherungsbestätigung (beachten Sie bitte diese Hinweise). Diese Versicherung können Sie auch gerne über Visumpoint bestellen.
  • Reisebestätigung des russischen Reiseveranstalters
  • Hotelvoucher des russischen Reiseveranstalters oder deutschen Reisebüros (Referenznummer des Hotels, Vorname und Name, Passnummer und Dauer des Aufenthaltes).
  • touristische Referenz (diese ersetzt Hotelvoucher und Reisebestätigung). Gerne besorgen wir Ihnen auch eine touristische Referenz.
  • Für deutsche Staatsbürger/innen: Garantie der Rückkehrwilligkeit - bei Angestellten: z.B. ein Kontoauszug, die letzte Gehaltsabrechnung oder eine Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis, Position im Unternehmen und Angaben zum monatlichen Gehalt (die Angabe "verdient monatlich mehr als 1.000 Euro" genügt). Bei Selbstständigen: Grundbucheintragung, Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug o.ä.)
  • Dänen, Briten und Nicht-EU Bürger benötigen eine Meldebescheinigung (Nachweis des Wohnsitzes in Deutschland – Kopie ist ausreichend). Nicht-EU-Bürger benötigen zusätzlich eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
 

Visumantrag anfordern

Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum wird für Geschäfts- und Dienstreisen ausgestellt, zum Zweck von Messebesuchen, Reparatur- und Installationsarbeiten, Vertragsunterzeichnungen oder Besprechungen. Sie benötigen eine förmliche Einladung des russischen Innen- bzw. Außenministeriums, oder eine schriftliche Bestätigung der Genehmigungsnummer (Telex-Nr.) des Außen bzw. Innenministeriums oder eine Firmeneinladung, die die oben genannten Angaben enthalten muss. Die Gültigkeit des Visums wird immer auf der Grundlage der Einladung bestimmt. Für Bürger/innen aus Drittländern ist eine Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland erforderlich, ansonsten muss das Visum im Heimatland beantragt werden.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • Online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-Mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf weißem Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • Versicherungsbestätigung (beachten Sie bitte diese Hinweise). Diese Versicherung können Sie auch gerne über Visumpoint bestellen.
  • Für deutsche Staatsbürger/innen: Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis, Position im Unternehmen, Grund der Entsendung, Adresse des russischen Geschäftspartners und Angaben zum monatlichen Gehalt (die Angabe "verdient monatlich mehr als 1.000 Euro" genügt). Bei Selbstständigen zusätzlich entweder die Grundbucheintragung, Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug o.ä.)
  • Dänen, Briten und Nicht-EU Bürger benötigen eine Meldebescheinigung (Nachweis des Wohnsitzes in Deutschland – Kopie ist ausreichend). Nicht-EU-Bürger benötigen zusätzlich eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
  • Offizielle Einladung des russischen Außenministeriums oder ein förmliches Einladungsschreiben der russischen Firma (beachten Sie bitte diese Hinweise). Sie können die Geschäftseinladung auch gern über Visumpoint bestellen. Einfach hier klicken und ausgefüllt mit einer Passkopie zu uns senden.
    Bei der Beantragung einer einmaligen oder zweimaligen Einreise mit einer Gültigkeit bis zu 90 Tagen genügt die Kopie der Einladung. Bei mehrmaligen Einreisen mit einer Gültigkeit von sechs bzw. zwölf Monaten muss die Einladung im Original eingereicht werden. Ein Visum mit mehrfacher Einreise mit einer Firmeneinladung kann nur dann erteilt werden, wenn in den letzten 12 Monaten bereits ein genutztes Geschäfts- oder Technikervisum bestand. Eine Kopie dieses Visums, inklusive Ein- und Ausreisestempel muss vorgelegt werden. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit im Konsulat in diesem Fall neun bis elf Arbeitstage dauert.
 

Visumantrag anfordern

Arbeitsvisum

Für das Arbeitsvisum wird zur Visumbeantragung eine förmliche Einladung des russischen Außenministeriums benötigt. Diese Einladung ist von den russischen Firmen, Institutionen oder Organisationen bei der Konsularverwaltung des Außenministeriums der Russischen Föderation zu beantragen und muss im Original vorgelegt werden. Mit dieser Einladung erhält man ein Visum, mit einer 1-maligen Einreise, für eine Aufenthaltsdauer von max. 90 Tagen. Dieses Visum muss in der Russischen Föderation in eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung umgewandelt werden.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • Online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-Mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf weißem Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • Ministerielle Einladung oder aber eine Einladung der IHK in Russland für Staatsbürger folgender Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern
  • HIV-Test (nicht älter als 3 Monate): Zusätzlich ist in Berlin bei Beantragung eines Arbeitsvisums ab 3 Monate Gültigkeit eine ärztliche Bescheinigung eines aktuellen negativen HIV-Tests notwendig. Die Bescheinigung ist ebenso erforderlich für den begleitenden Ehepartner und die Kinder. Eine Kopie ist ausreichend.
 

Visumantrag anfordern

Visum für Studienaufenthalte, Kultur- oder Schüleraustausch

Sie benötigen eine förmliche Einladung des russischen Innen- bzw. Außenministeriums. Falls ein Aufenthalt in der Russischen Föderation länger als 3 Monate vorgesehen ist, muss die Einladung durch das Innen- bzw. Außenministerium für Einreisevisa beantragt werden. Bei der Visabeantragung in der russischen Konsulatseinrichtung ist ein negativer HIV-Test vorzulegen. Diese Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 3 Monaten ab dem Tag der ärztlichen Untersuchung. Für Bürger/innen aus Drittländern ist eine Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland erforderlich, ansonsten muss das Visum im Heimatland beantragt werden.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • Online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-Mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf WEIßEM Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • Versicherungsbestätigung (beachten Sie bitte diese Hinweise). Diese Versicherung können Sie auch gerne über Visumpoint bestellen.
  • Für deutsche Staatsbürger/innen: Garantie der Rückkehrwilligkeit - bei Studenten: Studentenausweis, BAFöG-Bescheid oder Immatrikualtionsbescheinigung; bei Angestellten: entweder die letzte Gehaltsabrechnung oder eine Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis, Position im Unternehmen, Grund der Entsendung und Angaben zum monatlichen Gehalt; bei Selbstständigen: Grundbucheintragung, Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug o.ä.)
  • Förmliche Einladung
  • bei einem Aufenthalt länger als drei Monate wird ein HIV-Test benötigt
 

Visumantrag anfordern

Dauervisum

Dauervisa (mehrfache Einreise) für Geschäftsreise werden nur aufgrund der entsprechenden Originaleinladung oder des Telex des russischen Innen-/ Außenministeriums ausgestellt, oder wenn dem russischen Konsulat eine entsprechende Telex-Bestätigung vorliegt. Die Nummer dieser Telex-Bestätigung ist bei Antragstellung anzugeben.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • Online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-Mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf weißem Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • Versicherungsbestätigung (beachten Sie bitte diese Hinweise). Diese Versicherung können Sie auch gerne über Visumpoint bestellen.
  • Für deutsche Staatsbürger/innen: Garantie der Rückkehrwilligkeit - bei Angestellten: entweder die letzte Gehaltsabrechnung oder eine Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis, Position im Unternehmen, Grund der Entsendung und Angaben zum monatlichen Gehalt. Bei Selbstständigen: Grundbucheintragung, Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug o.ä.)
  • Originaleinladung oder Telex des russischen Innen- /Außenministeriums
 

Visumantrag anfordern

Transitvisum

Das Transitvisum wird ausgestellt bei einem Aufenthalt bis zu 72 Stunden. Sie benötigen die Fahr- oder Flugkarte. Das Visum des Ziellandes muss bereits im Pass enthalten sein. Bei einem Aufenthalt von mehr als 72 Stunden muss ein Einreisevisum beantragt werden. Gruppenvisa werden nicht ausgestellt. Das Visum gilt für einen bestimmten Termin und berechtigt zur einmaligen Ein- und Ausreise in die RF. Bei Bus- PKW- oder Motorradreisen ist ein entsprechender Vermerk im Visum erforderlich. Unbedingt Kennzeichen, Modell und Farbe angeben. Für Bürger/innen aus Drittländern ist eine Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland erforderlich, ansonsten muss das Visum im Heimatland beantragt werden.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • Online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-Mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf weißem Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • Versicherungsbestätigung (beachten Sie bitte diese Hinweise). Diese Versicherung können Sie auch gerne über Visumpoint bestellen.
  • Für deutsche Staatsbürger/innen: Garantie der Rückkehrwilligkeit - bei Angestellten: entweder die letzte Gehaltsabrechnung oder eine Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis, Position im Unternehmen, Grund der Entsendung und Angaben zum monatlichen Gehalt (die Angabe "verdient monatlich mehr als 1.000 Euro" genügt). Bei Selbstständigen: Grundbucheintragung, Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug o.ä.)
  • das ausgefüllte und unterschriebene Zusatzformular.
 

Visumantrag anfordern

Privatvisum

Ein Privatvisum wird zu Besuchszwecken und zur Inanspruchnahme dringender medizinischer Hilfe, zum Besuch eines schwer kranken Verwandten ersten Grades oder zur Beerdigung eines nahen Verwandten erstellt.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-Mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf weißem Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • schriftliche Erklärung an das zuständige Generalkonsulat von einem russischen Staatsangehörigen mit der Bitte, den mitreisenden Familienanghörigen, ausländischen Staatsbürgern, Ehepartner oder minderjährigen Kindern, ein Visum auszustellen (Vorlage Frankfurt oder Berlin) ODER notariell beglaubigtes schriftliches Ersuchen von einem EU-Staatsbürger mit rechtmäßigem Aufenthalt in der Russischen Föderation für die Einladung der Verwandten ersten Grades (Ehemann/Frau, Kinder, Eltern, Großeltern). Zum Nachweis des rechtmäßigen Aufenthalts ist von der einladenden Person Kopien von entsprechenden Unterlagen zum Aufenthaltsstatus vorzulegen, z.B. eine Aufenthaltserlaubnis
  • Versicherungsbestätigung (beachten Sie bitte diese Hinweise). Diese Versicherung können Sie auch gerne über Visumpoint bestellen.
  • deutsche Staatsbürger: Garantie der Rückkehrwilligkeit (Angestellte: letzte Gehaltsabrechnung oder Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis, Position im Unternehmen, Grund der Entsendung und Angaben zum monatlichen Gehalt. Selbstständige: Grundbucheintragung, Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug. Studenten: Studentenausweis, BAFöG-Bescheid oder Immatrikulationsbescheingung. Rentner: Rentnerausweis und Rentenbescheid)
  • Förmliche Originaleinladung (ausgestellt durch den Föderalen Migrationsdienst UFMS oder dessen regionaler Vertretung)
 

Visumantrag anfordern

Visumausstellung im Sonderfall

Für deutsche Staatsbürger/innen, die nach Russland zur Beerdigung ihrer nahen Verwandten reisen, oder ihre schwer kranken Verwandten ersten Grades besuchen wollen, darf außerordentlich ein Expressvisum bei der Vorlage des bei einem russischen Arzt beglaubigten Telegramms mit einem Vermerk des Telegrafenbeamten oder der Kopie der Sterbeurkunde ausgestellt werden. Dies ist auch außerhalb der Konsulatssprechstunden möglich.

Erforderliche Papiere:

  • Reisepass (mind. 6 Monate über den Visumszeitraum hinaus gültig, 2 gegenüberliegende leere Seiten)
  • Online ausgefüllten und unterschriebenen Visumantrag (Unterschrift wie im Pass, Achtung Pflichtangabe: Telefonnummer und E-Mailadresse)
  • ein biometrisches Passfoto auf weißem Hintergrund (3,5 x 4,5cm, farbig)
  • Versicherungsbestätigung (beachten Sie bitte diese Hinweise). Diese Versicherung können Sie auch gerne über Visumpoint bestellen.
  • Für deutsche Staatsbürger/innen: Garantie der Rückkehrwilligkeit - bei Angestellten: entweder die letzte Gehaltsabrechnung oder eine Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis, Position im Unternehmen, Grund der Entsendung und Angaben zum monatlichen Gehalt. Bei Selbstständigen: Grundbucheintragung, Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug o.ä.)
  • Kopie der Sterbeurkunde oder von einem russischen Arzt beglaubigtes Telegramm

Unsere kostenfreie Servicenummer: 0800-2242222
oder 030-42025880