VISUMPOINT
Der Visumspezialist in Deutschland.
Wir machen Kompliziertes einfach.

Visum und Reisenews

Indien:

Keine strikteren Impfregeln für Deutsche



Visumpoint berichtete am 13.01.2014, daß Einreisende aus indischen Nachbarländern bzw. Ländern mit gemeldeten Polioinfektionen wie Afghanistan, Äthiopien, Kenia, Somalia, Syrien, Nigeria und Pakistan ab 01. Februar 2014 eine mindestens 6 Wochen zurückliegende Impfung gegen das Poliovirus (Kinderlähmung) nachzuweisen und einen Impfnachweis nach WHO-Standard mitzuführen haben.

Deutsche Einreisende, die kürzlich diese Länder besucht haben oder in diesen Ländern leben, sind nun nach neuester Information durch das indische Gesundheitsministerium von dieser Pflicht ausgeschlossen. Visumpoint rät dennoch zu einer Impfung, da diese Viren natürlich unabhängig von Staatsangehörigkeiten agieren.

Polioviren befallen die muskelsteuernden Nervenzellen des Rückenmarks und verursachen Lähmungserscheinungen, die bis zum Tod führen können. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat zum Ziel, die Infektion in den nächsten Jahren auszurotten. Eine Polioimpfung hält bis zu einem Jahr und ist dann zu erneuern. Es existiert neben dem Lebendimpfstoff mit abgeschwächten Viren auch ein inaktivierter Impstoff, welcher Menschen mit einer Immunschwäche empfohlen wird.